Abstrakte Wassily-Kandinsky Bilder

Der 1866 in Moskau geborene Künstler setzte seine künstlerische Laufbahn erst im Alter von 30 Jahren ernsthaft fort. Er hatte Jura, Volkswirtschaftslehre und Ethnographie an der Universität Moskau studiert und wurde nach seinem Abschluss zum Professor für Rechtswissenschaften ernannt. Während seiner Zeit an der Universität hat er sein kindliches Interesse an der Kunst, insbesondere an der Symbolhaftigkeit der Farbe und ihren spirituellen Implikationen, bekräftigt.

Der gebürtige Russe Wassily Kandinsky leistete im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert Pionierarbeit in der abstrakten Kunst. Seine einzigartige Perspektive auf Form und Funktion der Kunst betonte die Synthese von Bild und Gehör. Er hörte Klänge als Farbe, und diese ungewöhnliche Wahrnehmung war eine treibende Kraft bei der Entwicklung seines künstlerischen Stils. Er glaubte, dass der Zweck der Kunst die Vermittlung der einzigartigen inneren Vision des Künstlers ist, die eine Transzendenz der objektiven Welt erfordert.

Eine Art Offenbarung erlebte er beim Besuch einer Monet-Ausstellung in Moskau. Zunächst durch die impressionistischen Haystacks-Gemälde des Künstlers abgeschreckt, fand Kandinsky dennoch heraus, dass Monets Farbverwendung ihn in erheblichem Maße beeinflusste und eine fast mythische Kraft annahm. In dieser Zeit nahm der Künstler an einer Aufführung von Wagners Oper "Lohengrin" teil, die seine Sensibilitäten ähnlich stark beeinflusste. Es löste eine synästhetische Erfahrung aus, bei der die Töne, die er hörte, zu Farben und visuellen Bildern wurden, eine Wahrnehmung, die seine Theorien über Kunst lehren sollte.

Nach nur drei Jahren Unterricht schrieb sich Kandinsky an einer Münchner Kunstschule ein, um bei Anton Azbe zu studieren, einem slowenischen Realisten, dessen Stärke das Figurenzeichnen war. In Azbes Atelier arbeitete Kandinsky neben seinem russischen Kollegen Alexej von Jawlensky, einem zukünftigen Expressionisten, der seinen neuen Freund mit der avantgardistischen Gesellschaft der Stadt bekannt machte.

Nach zwei Jahren Vormundschaft nahm sich Kandinsky ein Jahr Zeit, um sein Handwerk zu verfeinern, bevor er an der Münchner Akademie bei Franz von Stuck studierte, einem anspruchsvollen Traditionalisten, der damals der führende Maler der Stadt war. Die Betonung des Symbolismus in seinem eigenen Werk sowie die Konzentration auf die Vorstellungskraft des Meisters haben seine Schüler inspiriert.

Kandinsky und einige seiner avantgardistischen Kollegen gründeten 1901 eine Künstlergruppe namens Phalanx, eine Reaktion auf den restriktiven Status quo der Münchner Kunstszene. 1903 malte der Künstler sein erstes Meilenstein-Kunstwerk, "Der Blaue Reiter", eine impressionistische Szene eines Mannes in einem blauen Umhang auf einem weißen Pferd.

In diesem ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts entwickelte der Künstler einen zunehmend innovativen Stil, der die Einflüsse von Schulen wie Fauvismus, Pointillismus und Expressionismus widerspiegelte. Seine Figuren wurden weniger ausgeprägt, seine Kompositionen immer planarer. In Stücken wie "München-Schwabing mit der St. Ursula-Kirche" und "Herbststudium bei Oberau" hatte das Wechselspiel der Farben Vorrang vor der konventionellen Form. 1909 gründete Kandinsky die Neue Künstlervereinigung München, eine Gruppe radikaler Künstler, deren avantgardistischer Ansatz weit entfernt von der Mainstream-Kunst dieser Zeit war.

Der aufkeimende abstrakte Stil des Künstlers begann in dieser Zeit mit Werken zu blühen, die traditionelle Grenzen wie Form und Linie herabsetzten und sich stattdessen auf die Kommunikation von Emotionen durch die Gegenüberstellung von Farben konzentrierten. 1910 fertigte Kandinsky ein unbetiteltes Aquarell, das von Kunstwissenschaftlern als sein erstes wirklich abstraktes Gemälde angesehen wird.

Wie sein befreundeter Schweizer Maler Paul Klee war Kandinsky ein talentierter Musiker und seine abstrakten Bilder werden oft als "painted music" bezeichnet. Kandinsky bestand jedoch darauf, dass dies nicht wahr sei. In einem Vortrag, den er 1914 in Köln hielt, bestand er darauf, dass er nur "gute, notwendige, lebendige Bilder malen wollte". Ähnlich wie bei der Musik, die keine konkrete Form hat, sondern einen direkten Ausdruck der Wahrnehmungen des Komponisten darstellt, versuchte Kandinskys abstrakte Kunst, die intermediäre, objektive Welt zu eliminieren und seine innere Vision direkt auf der Leinwand darzustellen, ausgedrückt in Farbe und Bewegung. Er glaubte, dass abstrakte Kunst eine Kommunikationslinie direkt von der inneren Vision des Künstlers zur Vorstellungskraft des Betrachters etablieren und eine spezifische emotionale Reaktion hervorrufen könnte.

1911 lehnten die Neuen Künstler Münchens eine von Kandinskys Einreichungen für ihre Ausstellung ab. Daraufhin gründete er eine konkurrierende Ausstellung für die Blauen Reiter, eine neue Gruppe, die er zusammen mit dem deutschen Maler Franz Marc und Expressionisten wie Jawlensky, Auguste Macke und Gabriele Munter gründete. Die Gruppe sponserte drei Ausstellungen, löste sich aber 1914 mit Beginn des Ersten Weltkriegs auf.

Kandinskys erstes Buch über die Theorie der abstrakten Kunst, "Über das Geistige in der Kunst", erschien 1910. Darin erklärte er die Methode hinter dem, was viele Kritiker der damaligen Zeit für seinen Wahnsinn hielten: seinen innovativen Ansatz der bildenden Kunst. In der Abhandlung versucht Kandinsky zu überwinden, was er als Alptraum bezeichnet. In den Titeln seiner Vorkriegsbilder verwendete der Künstler musikalische Begriffe wie "Improvisation" und "Komposition" und betonte damit die Verbindung zwischen den beiden Kunstformen. Die kritische Reaktion der Mainstream-Kunstszene auf Kandinskys erste abstrakte Bemühungen war bestenfalls unfreundlich, und der Künstler verstand, dass er, um sich für sein Werk durchzusetzen, nicht abrupt alle Verbindungen zur Tradition trennen konnte.

Im Jahr 1914 kehrte Kandinsky nach Moskau zurück, um den Krieg abzuwarten. Dort schloss er sich der Akademie der Bildenden Künste der Stadt an und gründete das Institut für Kunstkultur. Er leitete auch das Moskauer Museum für Bildkultur und gründet die Russische Akademie der Kunstwissenschaften. In seiner eigenen Kunst rückte er der vollständigen Abstraktion immer näher. 1921 verließ er Moskau und 1922 begann Kandinsky mit dem Unterricht an der Bauhausschule für angewandte Kunst und Architektur in Weimar. Das Bauhaus konzentrierte sich auf die Vereinheitlichung der Künste für die praktische Anwendung.

In den frühen 1930er Jahren war Deutschland vollständig unter der Kontrolle der Nationalsozialisten und Hitler konnte bis zu 16.000 avantgardistische Kunstwerke sammeln, die ursprünglich in den Nationalmuseen Deutschlands ausgestellt waren. Zur Vorbereitung seiner Kunstausstellung Entartete Kunst" befahl er auch, rund 650 Kunstwerke nach München zu liefern. In der Ausstellung sind Werke vieler zeitgenössischer Künstler wie Wassily Kandinsky, Marc Chagall, Paul Klee und Piet Mondrian vertreten. Bald darauf schloss das NS-Regime die Bauhausschule, und Kandinsky zog nach Paris. Dort integrierte der Künstler das Ordnungsgefühl, das das Bauhaus durchdrang, in seine Arbeit mit geometrischen Figuren und einer spürbareren kompositorischen Balance.

Zwei seiner letzten Meisterwerke, Komposition IX von 1936 und Komposition X von 1939, vereinen die verschiedenen Elemente von Kandinskys Vision und Stil auf völlig neue Weise. "Komposition IX" zeigt einen Hintergrund aus hell gefärbten Diagonalschwaden mit mehreren animierten Symbolen, die durch die Szene schweben. "Komposition X" zeigt hell getönte Formen auf dunklem Hintergrund. Die außergewöhnliche Lebendigkeit der verschiedenen Symbole vermittelt eine Lebensfreude, die in seinen Frühwerken wie Komposition VI und Gelb-Rot-Blau fehlt.

Was Shakespeare für die Literatur und Freud für die Psychologie ist Wassily Kandinskys Einfluss auf die abstrakte Kunst enorm. Kandinskys künstlerisches Schaffen in Bezug auf Volumen und konstante Qualität ist für jeden Anspruch phänomenal und wird von sehr wenigen Künstlern einer Generation erreicht. Wie viele Künstler zeigen auch seine Gemälde eine scheinbare Unähnlichkeit zwischen dem frühen und dem reifen Werk. Kandinsky zeigte ein durchgängiges Thema durch die "innere Notwendigkeit" zu malen. Wie sein Kollege Diego Rivera vorgeschlagen hat: "Kandinskys Kunst ist keine Spiegelung des Lebens, sie ist das Leben selbst".
abstract Kunstdruck
abstract Kunst auf Leinwand
Aquarell-6 Kunstdruck
Aquarell 6 Kunst auf Leinwand
around-the-circle Kunstdruck
around the circle Kunst auf Leinwand
Ascencion-gratuita Kunstdruck
Ascencion gratuita Kunst auf Leinwand
Autumn-Study Kunstdruck
Autumn Study Kunst auf Leinwand
Biomorphic Kunstdruck
Biomorphic Kunst auf Leinwand
black-form Kunstdruck
black form Kunst auf Leinwand
black-lines-1913 Kunstdruck
black lines 1913 Kunst auf Leinwand
Blue-Painting Kunstdruck
Blue Painting Kunst auf Leinwand
Blue Kunstdruck
Blue Kunst auf Leinwand
capricious Kunstdruck
capricious Kunst auf Leinwand
Colourful-Life Kunstdruck
Colourful Life Kunst auf Leinwand
Composition-5 Kunstdruck
Composition 5 Kunst auf Leinwand
concentric-circles Kunstdruck
concentric circles Kunst auf Leinwand
Couple-riding Kunstdruck
Couple riding Kunst auf Leinwand
Debout Kunstdruck
Debout Kunst auf Leinwand
Der-Blaue-Reiter Kunstdruck
Der Blaue Reiter Kunst auf Leinwand
Der-Spiegel Kunstdruck
Der Spiegel Kunst auf Leinwand
Dreamy-Improvisation Kunstdruck
Dreamy Improvisation Kunst auf Leinwand
Due-ovali Kunstdruck
Due ovali Kunst auf Leinwand
farewell Kunstdruck
farewell Kunst auf Leinwand
Gruengasse-in-Murnau Kunstdruck
Gruengasse in Murnau Kunst auf Leinwand
Impression-III-Concert Kunstdruck
Impression III Concert Kunst auf Leinwand
improvisation-29 Kunstdruck
improvisation 29 Kunst auf Leinwand
Improvisation-38 Kunstdruck
Improvisation 38 Kunst auf Leinwand
Improvisation-6-African Kunstdruck
Improvisation 6 African Kunst auf Leinwand
Improvisation-7 Kunstdruck
Improvisation 7 Kunst auf Leinwand
Improvisation-9 Kunstdruck
Improvisation 9 Kunst auf Leinwand
Improvvisazione Kunstdruck
Improvvisazione Kunst auf Leinwand
in-Blue Kunstdruck
in Blue Kunst auf Leinwand
interpretacion-de-Murnau Kunstdruck
interpretacion de Murnau Kunst auf Leinwand
Kleine-Welten-II Kunstdruck
Kleine Welten II Kunst auf Leinwand
Landscape-with-Church Kunstdruck
Landscape with Church Kunst auf Leinwand
Landscape Kunstdruck
Landscape Kunst auf Leinwand
Le-zigzag-rouge Kunstdruck
Le zigzag rouge Kunst auf Leinwand
Lithographie-Blau Kunstdruck
Lithographie Blau Kunst auf Leinwand
Macchia-nera-I Kunstdruck
Macchia nera I Kunst auf Leinwand
moscow Kunstdruck
moscow Kunst auf Leinwand
Murnau-Houses-in-the-Obermarkt Kunstdruck
Murnau Houses in the Obermarkt Kunst auf Leinwand
Murnau Kunstdruck
Murnau Kunst auf Leinwand
on-white Kunstdruck
on white Kunst auf Leinwand
orange Kunstdruck
orange Kunst auf Leinwand
Painting-with-Green-Center Kunstdruck
Painting with Green Center Kunst auf Leinwand
Picture-with-an-Archer Kunstdruck
Picture with an Archer Kunst auf Leinwand
Picture-with-Three-Spots Kunstdruck
Picture with Three Spots Kunst auf Leinwand
Points Kunstdruck
Points Kunst auf Leinwand
Portrait-Nina-Kandinsky Kunstdruck
Portrait Nina Kandinsky Kunst auf Leinwand
Red-Accent Kunstdruck
Red Accent Kunst auf Leinwand
Red-Spot-II-1921 Kunstdruck
Red Spot II 1921 Kunst auf Leinwand
Relaciones-1934 Kunstdruck
Relaciones 1934 Kunst auf Leinwand
rose-decisif Kunstdruck
rose decisif Kunst auf Leinwand
Rot-in-Spitzform Kunstdruck
Rot in Spitzform Kunst auf Leinwand
SchwarzerFleck Kunstdruck
SchwarzerFleck Kunst auf Leinwand
Sign Kunstdruck
Sign Kunst auf Leinwand
Studie-Composition-8 Kunstdruck
Studie Composition 8 Kunst auf Leinwand
Studie-fuer-Die-apokalyptischen-Reiter Kunstdruck
Studie fuer Die apokalyptischen Reiter Kunst auf Leinwand
Studie-zu-Improvisation-3 Kunstdruck
Studie zu Improvisation 3 Kunst auf Leinwand
Study-for-composition-7 Kunstdruck
Study for composition 7 Kunst auf Leinwand
Tension-in-Red Kunstdruck
Tension in Red Kunst auf Leinwand
The-black-circle Kunstdruck
The black circle Kunst auf Leinwand
The-ludwigskirche-in-Munich Kunstdruck
The ludwigskirche in Munich Kunst auf Leinwand
Una-pintura-sin-objeto Kunstdruck
Una pintura sin objeto Kunst auf Leinwand
Untitled-Improvisation-III Kunstdruck
Untitled Improvisation III Kunst auf Leinwand
Wassiliy_Kandinski_Studie-fuer-Landschaft_Duenaberg Kunstdruck
Wassiliy_Kandinski_Studie fuer Landschaft_Duenaberg Kunst auf Leinwand
Wassiliy-Kandinsky_Innerer-Bund Kunstdruck
Wassiliy Kandinsky_Innerer Bund Kunst auf Leinwand
Weiches-Hart Kunstdruck
Weiches Hart Kunst auf Leinwand


  • 1





Abstrakte Wassily-Kandinsky Bilder auf Leinwand, als Acrylglasbild oder Kunstdruck online kaufen.