Abstrakte Franz-Marc Bilder

Franz Marc wurde am 8. Februar 1880 in München geboren. Von klein an stand er unter dem Einfluss seines Vaters, der als Landschafts- und Genremaler arbeitete. Den Wunsch Pfarrer zu werden gibt er auf, als er erkennt, dass er den Anforderungen nicht gewachsen , er befasst sich mit Literatur und Philosophie und beginnt nach einem Jahr Philologiestudium im Alter von 20 Jahren sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München und wurde von mehreren damals einflussreichen Lehrern unterrichtet.

Sowohl 1903 als auch 1907 reiste er nach Frankreich, wo er die meiste Zeit in Paris verbrachte. Er besuchte nicht nur viele der lokalen Museen, sondern lernte auch viele der Künstler in der Region kennen. Während dieser Zeit stand er unter dem Einfluss der Pariser Kunst und den Künstlern, die in der Gegend am bekanntesten waren. Das Kopieren des Stils, der in den von ihm betrachteten Kunstformen verwendet wurde, war für ihn eine Möglichkeit, die verschiedenen Techniken zu erlernen, und eine symbolische Möglichkeit, seinen eigenen Stil auch in der Schöpfung zu erlernen.

In Paris reagierte Franz Marc begeistert auf die Werke von Paul Gauguin, Van Gogh, Picasso und den Expressionisten; später war er von der Henri-Matisse-Ausstellung 1910 in München beeindruckt; in Paris engagierte er sich auch mit lokalen Künstlern und vielen berühmten Schauspielern. Dies ermöglichte es ihm nicht nur, mehr Erfahrung zu sammeln und aus ihren Einflüssen zu lernen, sondern auch, dass Franz Marc viele seiner Stile und künstlerischen Formen aus den Werken von Individuen schöpfen konnte, die er oft besuchte. Nach seiner Rückkehr nach München verließ er, enttäuscht vom akademischen Unterricht die Kunstakademie.

Eine Affäre mit der neun Jahre älteren Kunst- und Antiquitätenkennerin Annette Simon, die gute Kontakte zum Kunsthandel unterhielt, brachten Marc, der unter ständigem Geldmangel litt, einige Aufträge ein. Mit ihr verband ihn nach Ende der Beziehung eine lebenslange Freundschaft. 1906 ging er mit seinem Bruder nach Griechenland, besuchte den Berg Athos und andere Sehenswürdigkeiten und zog sich danach zum Arbeiten nach Kochel, dem früheren Urlaubsort der Familie, zurück. Mit der Kunststudentin Maria Franck, die er 1905 auf einem Schwabinger Kostümfest kennengelernt hatte und der Malerin Marie Schnür begann er ein Dreiecksverhältnis, heiratete erst Marie Schnür und Jahre später nach der Scheidung von ihr, auch Marie Franck.

Es war 1911, als Franz Marc mit anderen Künstlern eine neue Bewegung und die Zeitschrift „Der Blaue Reiter“ gründete. Franz Marc war ein deutscher Druckgrafiker und Künstler; er hatte nicht nur Einfluss auf die Kunst seiner Zeit, sondern galt auch als eine der Schlüsselfiguren der expressionistischen Bewegung in Deutschland. Während der Zeit, als das Magazin in Deutschland existierte, sorgten die Ausstellungen nicht nur für die Veröffentlichung von Werken neuer Künstler, sondern auch das Zurschaustellen der neuen Kunststile, die sich in Deutschland und anderen Regionen der Welt zu entwickeln begannen. Die Ausstellung, die die Zeitschrift veranstaltete, zeigte viele der Werke, die Franz Marc zwischen 1911 und 1912 geschaffen hatte.

Seine Art zu Malen folgte nicht nur dem Pariser Stil, er nahm auch viel Einfluss auf den Ort und die Stücke, die er in dieser frühen Phase seiner Karriere kreierte. Anfang 1910 lernte er August Macke kennen mit dem ihn eine innige Freundschaft und gegenseitige Inspiration verbinden sollte. Beide ließen sich stark von den Werken von Robert Delaunay beeindrucken, aber auch die Bilder von Vincent van Gogh inspirierten den unabhängigen und aufrührerischen Geist von Franz Marc. Die neue und ungewohnten, futuristischen Farb- und Gestaltungsmethoden die er anwandte, beeinflusste beide in ihren weiteren Werken. Marc war fasziniert von diesem futuristischen Stil, aber auch vom Kubismus, und er wurde zu einem wichtigen Einflussfaktor für seine Arbeiten, die er in diesem Jahr produzierte, sowie für die Werke, die nach dieser Zeit entstanden.

Es waren starke Werke, und solche, die für ihre Zeit extrem fortschrittlich waren, einschließlich abstrakter Natur. Kräftige Farben und scharfe Winkel, waren einige der Veränderungen, die in den Stücken zu sehen waren. In der Wohnung von Marianne Werefkin lernte Marc Wassily Kandinsky, Alexej Jawlensky und Gabriele Münter kennen, die sich ebenfalls einer Erneuerung in der Sichtweise der bildenden Künste verschrieben hatten und wurde im Februar 1911 Vorsitzender der Neuen Künstlervereinigung München. Noch im selben Jahr verließ er die Vereinigung wegen unüberbrückbaren Spannungen mit den konservativen Mitgliedern um mit Gleichgesinnten die Gemeinschaft der „Blauen Reiter“ zu gründen und eigene Ausstellungen zu organisiere

Im Laufe seiner Karriere schuf Franz Marc rund 60 Werke in Lithographie und Holzschnitt. Viele seiner Arbeiten zeigen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und ihrem Lebensraum. Die Verwendung kräftiger, leuchtender Farben war auch in seinen Werken oft zu beobachten. Er wählte einen kubistischen Ansatz, bei der Darstellung und Gestaltung der Tiere, die er in seinen Werken darstellte; die Einfachheit wurde oft auch als Mittel zu seinem Schaffensprozess angesehen, da die meisten Stücke sich einfach auf das Tier konzentrierten, und die rohe Emotion - im Gegensatz zum Einbeziehen von äußeren Faktoren. Das Tier ist sein ganzes Leben lang ein Motiv, zu dem Franz Marc immer wieder zurückkehrt.

Die Gelbe Kuh ist eines der schönsten und bekanntesten Gemälde von Franz Marc, aber es ist nur eines von unzähligen Beispielen aus der Karriere des Künstlers, wo er in seinem hellen expressionistischen Stil Tiere darstellt. Neben den Kühen malte er unter anderem auch Tiger und Pferde und jedes bot ihm unterschiedliche Herausforderungen, wenn es darum ging, sie genau darzustellen und gleichzeitig seine eigenen Akzente zu setzen. Der „Turm der blauen Pferde“ sind ein weiteres markantes Werk des Künstlers, der gerne Tiere in relativ natürlichen Szenarien wie der Beweidung in heimischen Wäldern in seinem damaligen Wohnort einfängt.

Pferde wurden während seiner gesamten Karriere konsequent eingesetzt, und es wird angenommen, dass ihm ihre Form und auch ihre Anmut besonders gut gefallen haben, was zu seinem eigenen Malstil passte. Die besten Pferdebilder von Franz Marc sind alle auf dieser Website zu finden, ebenso wie seine anderen interessanten Angebote wie Tiger, Kühe, Bullen, Katzen und Adler, um nur die häufigsten zu nennen. Gelegentlich wurden auch Menschen in seinem Stil dargestellt, aber diese waren viel seltener. Er gab auch den Farben, die in seinen Stücken verwendet wurden, eine Bedeutung; Blau wurde verwendet, um Männlichkeit und einen spirituellen Stil darzustellen; während Gelb und helle Farben Weiblichkeit und Freude darstellten. Rottöne wurden oft verwendet, um Gewalt oder Unordnung darzustellen.

Wie auch sein Freund August Macke, dessen Tod gleich bei Kriegsbeginn Franz Marc tief getroffen hatte, wurde auch er bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs eingezogen und trotz gesundheitlicher Einschränkungen an die Front geschickt. Am 4.März 1916 beendete ein Granatsplitter sein kurzes Leben. Er wurde nur 36 Jahre alt und hinterließ doch hunderte von Gemälden, Lithographien und anderer Arbeiten, die bei Aufkommen des Nationalsozialismus ebenso als „Entartete Kunst“ verunglimpft wurden, wie die Arbeiten seiner Freunde. Seine Frau Maria ließ seinen Leichnam 1917 nach Kochel am See überführen, wo sich auch das nach ihm benannte Museum befindet.
Abstrakte-Komposition-2 Kunstdruck
Abstrakte Komposition 2 Kunst auf Leinwand
Abstraktes-Aquarell-2 Kunstdruck
Abstraktes Aquarell 2 Kunst auf Leinwand
Abstraktes-Aquarell Kunstdruck
Abstraktes Aquarell Kunst auf Leinwand
Affenfries Kunstdruck
Affenfries Kunst auf Leinwand
Altarschaf-aus-Lana-Suedtirol Kunstdruck
Altarschaf aus Lana Suedtirol Kunst auf Leinwand
Antilope-Gazelle Kunstdruck
Antilope Gazelle Kunst auf Leinwand
Balkankrieg Kunstdruck
Balkankrieg Kunst auf Leinwand
Bergziegen Kunstdruck
Bergziegen Kunst auf Leinwand
Bild-mit-Rindern Kunstdruck
Bild mit Rindern Kunst auf Leinwand
Bildnis-der-Mutter Kunstdruck
Bildnis der Mutter Kunst auf Leinwand
Bildnis-Henri-Rousseau Kunstdruck
Bildnis Henri Rousseau Kunst auf Leinwand
Blaues-Lamm Kunstdruck
Blaues Lamm Kunst auf Leinwand
Blaues-Pferd-mit-Regenbogen Kunstdruck
Blaues Pferd mit Regenbogen Kunst auf Leinwand
Blaues-Reh-in-Landschaft Kunstdruck
Blaues Reh in Landschaft Kunst auf Leinwand
Blauschwarzer-Fuchs Kunstdruck
Blauschwarzer Fuchs Kunst auf Leinwand
Chamaeleon Kunstdruck
Chamaeleon Kunst auf Leinwand







Abstrakte Franz-Marc Bilder auf Leinwand, als Acrylglasbild oder Kunstdruck online kaufen.